SPD Wadersloh

Herzlich Willkommen bei der SPD-Wadersloh

Liebe Besucherinnen und Besucher,
herzlich willkommen auf den Internetseiten der SPD in Wadersloh

Hier finden Sie alles über Politik und Personen, Tatsachen und Meinungen, Standpunkte und Debatten in unserer Partei: Im Gemeindeverband, in den Ortsvereinen und in der Ratsfraktion.

Hier können Sie Informationen über die SPD Wadersloh, unsere Arbeit und die Menschen, die sich in der SPD engagieren nachlesen.

Da wir Politik aber als etwas Lebendiges betrachten, wollen wir nicht nur informieren, sondern gerne auch Ihre Meinungen und Anliegen erfahren.

Wir freuen uns über Anregungen für unsere politische Arbeit für Wadersloh und beantworten gerne Ihre Fragen.

Viel Spass beim Surfen wünscht Ihnen
Ihre SPD Wadersloh

 
 

10.03.2016 in Topartikel Veranstaltungen

KEIN NEUER MAIBAUM FÜR WADERSLOH !

 

+++ Neuigkeit aus dem SKA +++

KEIN NEUER MAIBAUM FÜR WADERSLOH !

Wie gerade im Ausschuss für Schule, Kultur und Sport bekannt wurde, ist der Antrag der Freiwilligen Feuerwehr Wadersloh auf Bezuschussung eines neuen Maibaums (Kosten ca. 500 Euro) durch die Stimmen von CDU und FWG abgelehnt worden.
Stattdessen soll ein "alternatives Sponsoring ohne Gemeindebeteiligung" für den Erwerb eines neuen Maibaums sorgen. Begründet wurde dies mit der Aussage der CDU, dass die Förderung von Einzelprojekten von Vereinen unmöglich sei.

Seitens unserer SPD-Vertreter wurde nachdrücklich auf die positive Aussendarstellung der Gemeinde durch das Maibaumfest verwiesen. Ebenfalls kritisch wird die Bezeichnung der Feuerwehr als Verein gesehen, zumal es sich offiziell um eine Ordnungsbehörde handelt.

Dazu Bernd Marx, Fraktionsvorsitzender der SPD im Rat der Gemeinde Wadersloh, bei der anschließenden Diskussion im SPD-Online-Chat: "Das hat nichts mit Einzelförderung zu tun. Hier geht es um die Darstellung der Gemeinde nach außen. Die Feuerwehr hat hier immer nur Hilfestellung gegeben. Wir werden uns des Themas in der kommenden Hauptausschuss-Sitzung nochmals annehmen."

 

17.07.2016 in Allgemein von Bernhard Daldrup

Daldrup: starke Unterstützung ab 2018 - Kreis und Kommunen werden dauerhaft entlastet

 

Mit gut 11 Millionen Euro dürfen Kreis und Gemeinden zusammen ab dem Jahr 2018 rechnen, teilt SPD Bundestagsabgeordneter Bernhard Daldrup mit, wenn die nächste Entlastung des Bundes für die Kommunen greifen wird. "Wir hätten uns diese Hilfen schon eher gewünscht, aber die SPD hat sich letztlich bei der dauerhaften Entlastung für die Kommunen durchgesetzt, und das zählt", so der heimische Abgeordnete, der auch kommunalpolitischer Sprecher seiner Fraktion ist. Die Landesregierung habe gegenüber den Bezirksregierungen eine erste Berechnung vorgelegt, die sich aus der Einigung mit dem Bund ergeben wird, sofern der Bundestag dieser Lösung zustimmt.

 

17.07.2016 in Allgemein von Bernhard Daldrup

Besuch im Westpreußischen Landesmuseum in Warendorf

 

Begeistert zeigte sich Bernhard Daldrup von einem Besuch, den der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete kürzlich dem Westpreußischen Landesmuseum in Warendorf abstattete. Das Museum, das seit 2014 in einem ehemaligen Franziskanerkloster in der Kreisstadt ansässig ist, präsentiert auf zwei Ausstellungsetagen eine Dauerausstellung zur Geschichte Westpreußens. „Die Art der Darstellung hat mich sehr angesprochen“, erklärte Daldrup nach einem zweistündigen Rundgang durch die Ausstellung mit dem Leiter des Museums, Dr. Lothar Hyss, weil sie nichts beschönige oder in ein falsches Licht rücke. Daldrup wies den deutsch-polnischen Vertrag hin, dessen 25-jähriges Bestehen in diesem Jahr begangen wird. „Das Museum leistet einen wichtigen Beitrag, die wechselhaft Geschichte beider Länder besser zu verstehen“, hielt Daldrup fest. In diesem Zusammenhang verwies Hyss auf eine geplante Kooperation  mit dem Nationalmuseum in Danzig, das im nächsten Jahr im Westpreußischen Museum in Warendorf zu  Gast sein wird. Besonders angetan hat es Daldrup die Sonderausstellung „Das nie Gehörte sichtbar machen“ zu den Bildwelten des Schriftstellers Günter Grass, der auch ein hervorragender Graphiker und Bildhauer war. „Eine wunderbare Ausstellung“, urteilt Daldrup, die noch bis zum 30. Oktober zu sehen ist.

 

15.07.2016 in Allgemein von SPD-Kreisverband Warendorf

Eckpunkte zur Gemeindefinanzierung: Erneut ein Rekordhoch

 

Ausgesprochen positiv beurteilen Annette Watermann-Krass, MdL, Bundestagsabgeordneter Bernhard Daldrup und Beckums Fraktionsvorsitzender Karsten Koch für die SPD-Kommunalpolitiker im Kreis die ersten Informationen zur Gemeindefinanzierung im kommenden Jahr.

Die Eckpunkte zum Gemeindefinanzierungsgesetz (GFG) 2017 sehen einer erneute Steigerung der Finanzausgleichmasse um 177 Millionen Euro vor. Das GFG erreicht mit 10,746 Milliarden Euro erneut ein Rekordhoch.

"Damit ist die Landesregierung auch weiterhin ein verlässlicher Partner der Kommunen und unterstützt sie nach Kräften bei der Konsolidierung der Haushalte“, erklärt Bernhard Daldrup,  "Mit den vorliegenden Eckpunkten erhalten die Kommunen eine zeitnahe Planungsgrundlage, um ihre Haushalte aufzustellen“, so Karsten Koch weiter. "Die finanzielle Konsolidierung der Kommunen in NRW und auch im Kreis Warendorf geht weiter, weil das Land seine Mehreinnahmen bei den Steuern ungeschmälert weitergibt", erklärt Annette Watermann-Krass. "Auch die Kommunen im Kreis profitieren davon."

Neben dem Land leistet auch der Bund starke Hilfen für die Kommunen. Man dürfe jetzt nicht nachlassen, damit die finanzielle Ausstattung der Städte und Gemeinden weiterhin verbessert wird.  „Auch die finanziellen Zusagen aus dem Bund müssen die Kommunen zeitnah erreichen, damit die vom Bund zugesagte Entlastung der Kommunen und die Unterstützung bei den Integrationskosten tatsächlich vor Ort ankommen“, erklärt Bernhard Daldrup abschließend.
 

 

Wetter in der Gemeinde Wadersloh

 

Counter

Besucher:741977
Heute:33
Online:1