Herzlich Willkommen bei der SPD-Wadersloh

Liebe Besucherinnen und Besucher,
herzlich willkommen auf den Internetseiten der SPD in Wadersloh

Hier finden Sie alles über Politik und Personen, Tatsachen und Meinungen, Standpunkte und Debatten in unserer Partei: Im Gemeindeverband, in den Ortsvereinen und in der Ratsfraktion.

Hier können Sie Informationen über die SPD Wadersloh, unsere Arbeit und die Menschen, die sich in der SPD engagieren nachlesen.

Da wir Politik aber als etwas Lebendiges betrachten, wollen wir nicht nur informieren, sondern gerne auch Ihre Meinungen und Anliegen erfahren.

Wir freuen uns über Anregungen für unsere politische Arbeit für Wadersloh und beantworten gerne Ihre Fragen.

Viel Spass beim Surfen wünscht Ihnen
Ihre SPD Wadersloh

 

07.02.2016 | Topartikel Gesellschaft

Eine neue Kampagne der SPD:

 

Eine neue Kampagne der SPD:
Deutschland darf nicht weiter gespalten werden. Unser Land braucht wieder mehr Zusammenhalt, nicht Hass und Gewalt. Viele Menschen machen sich stark für ein friedliches Zusammenleben - gegen Hetze, Gewalt und antidemokratische Positionen.

Gib uns deine Stimme für Vernunft!
‪#‎stimmefuervernunft‬

02.12.2016 | Allgemein von SPD-Kreistagsfraktion WAF

SPD-Kreistagsfraktion zum Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung

 

Die Vereinten Nationen initiierten am 3. Dezember 1992 den Internationalen Tag der Menschen mit Behinderungen, woraufhin er 2003 erstmalig gefeiert wurde.

Für die SPD Kreistagsfraktion Anlass genug, um auf diesen Tag aufmerksam zu machen. Dabei gilt es die Belange der Menschen mit Behinderungen nicht aus den Augen zu verlieren. Natürlich gilt das nicht nur am 3. Dezember jeden Jahres, sondern immer. So hat die SPD-Kreistagsfraktion schon viele Veranstaltungen zu diesem Thema organisiert und Aktionen durchgeführt. Sie legt großen Wert darauf, Menschen mit Behinderungen dabei mit einzubeziehen. Im Sozialausschuss des Kreises, im Beirat für Menschen mit Behinderungen und in weiteren Institutionen setzt sich die SPD-Kreistagsfraktion für die Belange der Menschen mit Behinderungen ein.

01.12.2016 | Arbeit und Wirtschaft von SPD-Kreisverband Warendorf

Chancen am Arbeitsmarkt öffnen

 

Die Frage, wie man arbeitsuchenden und arbeitslosen Menschen im Kreis Warendorf Chancen auf eine neue Beschäftigung eröffnen kann, war Thema des Austauschs, zu dem Joachim Fahnemann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Arbeitsagentur Ahlen-Münster, die Landtagsabgeordnete Annette Watermann-Krass (SPD) und Bernhard Daldrup, den Vorsitzenden des SPD-Kreisverbandes Warendorf, eingeladen hatte.

Mit einer Arbeitslosenquote von 5,8 Prozent steht der Kreis Warendorf im NRW-Vergleich nach wie vor überdurchschnittlich gut da. Auch die Arbeitskräftenachfrage der Unternehmen und Verwaltungen lag im November weiterhin hoch. Das seien gute Voraussetzungen für alle, die aktuell auf der Suche nach einer neuen Beschäftigung seien, sind sich Annette Watermann-Krass und Bernhard Daldrup mit Agenturleiter Joachim Fahnemann einig. Dennoch sei die Situation nicht für alle Menschen, die von Arbeitslosigkeit betroffen sind, einfach. „Im kommenden Jahr wird eine der wichtigsten Herausforderungen darin bestehen, Geflüchteten und Langzeitarbeitslosen Wege in Ausbildung und Arbeit zu ermöglichen“, erklärte Fahnemann. Ein wesentlicher Baustein dazu seien Qualifizierungen und Fortbildungen, führte er aus.

01.12.2016 | Bundespolitik von SPD-Kreisverband Warendorf

SPD stellt Bundestagskandidat auf

 

Die personelle Weichenstellung für die Bundestagswahl im kommenden Jahr nimmt die Kreis-SPD am kommenden Mittwoch, 07. Dezember, vor. Auf einer Wahlkreiskonferenz wird der Bundestagskandidat nominiert.

Im Wahlkreis 130 Warendorf wirbt der bisherige Abgeordnete Bernhard Daldrup erneut um das Vertrauen der 116 Delegierten aus allen 13 Gemeinden des Kreises Warendorf. Er wurde vom Kreisvorstand der SPD einstimmig vorgeschlagen.

Die Konferenz beginnt am Mittwoch, 07. Dezember 2016, 19:00 Uhr im Gasthof „Lindenhof“, Hauptstr. 62, 59320 Ennigerloh.

Im Anschluss an die Wahl des Bundestagskandidaten findet eine weitere Kreiskonferenz der SPD statt. Diese Konferenz hat die Aufgabe, die Delegierten des Kreises Warendorf für die Landeskonferenz NRW zu wählen, die über die Zusammensetzung der Reserveliste zur Bundestagswahl entscheidet. 

29.11.2016 | Bundespolitik von Bernhard Daldrup

Reform der Grundsteuer ist eine Gerechtigkeitsfrage - Gastbeitrag in der FAZ von Bernhard Daldrup

 

Adam Smith war ein Anhänger, David Ricardo ebenso und sogar Milton Friedman konnte ihr etwas abgewinnen: Bei Ökonomen gilt die Grundsteuer bis heute als eine der gerechtesten Steuerarten. Die Vorzüge der Grundsteuer liegen auf der Hand: Sie besteuert den Grundbesitz. Dessen Nutzung ist ohne Leistungen des Gemeinwesens – also ohne Straßen, Strom- und Wasserleitungen – nicht sinnvoll möglich. Mithin ist es gerechtfertigt, diese Realsteuer zu erheben. Zudem setzt die Steuer kaum ökonomische Fehlanreize, sie ist deutlich robuster gegenüber Krisenzeiten als viele andere Steuerarten und auch ihre Sozialverträglichkeit ist gegeben, da die Steuerlast davon abhängt, wie viel das jeweilige Grundstück und die darauf errichteten Immobilien wert sind.